Hiermit stelle ich Ihnen im großen Spektrum der Wirbelsäulentherapien eine manuelle Therapieform vor, die eine in sich geschlossene und sich weiterentwickelnde Methode darstellt.
Die Dynamische Wirbelsäulentherapie nach Popp® (DWP)
Das charakteristische an der DWP ist eine Behandlung von „Fuß bis Kopf“, bei der sich das Hauptaugenmerk auf die dreidimensionale Beckenstatik richtet. Nach der Korrektur einer möglichen, funktionellen Beinlängendifferenz wird die Basis, unser Fundament – das Becken in allen Ebenen untersucht und ebenfalls korrigiert. So spielt der vertikale und horizontale Beckenschiefstand eine große Rolle, gefolgt von der Beckenschaufeltorsion, sowie die Störung im Bereich der Innen- und Außenrotation des Beckens. Ferner werden Torsionen des Kreuzbeins und Fehlstellungen des Steißbeins untersucht und korrigiert.
Wenn nun eine optimale Einstellung unseres „Fundaments“ erfolgt ist, werden die Korrekturen der einzelnen Wirbelsäulenabschnitte vorgenommen. Von der Lendenwirbelsäule, über die Brustwirbelsäule bis hin zur Halswirbelsäule und dem Atlas, dem ersten Halswirbelkörper. Weiterhin ist die Mobilisation der ersten Rippe und die Korrektur des Kiefergelenkes möglich.
Viele Rückenprobleme haben ihre Ursache in Verschiebungen, Fehlstellungen oder/und Blockaden der Wirbel oder/und Gelenke. Die DWP bietet eine Möglichkeit der Korrektur, die sowohl auf Muskeln, Sehnen und Gelenke zielt, und somit auch auf Organe, die durch Fehlstellungen von Wirbeln negativ beeinflusst werden können, denn jeder Wirbel steht mit einem bestimmten Organ in Verbindung.
Die DWP ist eine hocheffiziente Therapie und lässt sich bei akuten und chronischen Schmerzzuständen anwenden.

Hier finden Sie mich

Carl-Benz-Str. 5
68723 Schwetzingen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

06202 13 95 85

 

oder senden sie mir eine E-Mail

an

 

gabriele@brestrich.com